Freitag, 13. Mai 2005

Eintreffen der Gäste in der zweiten Tageshälfte in Hotel "Grüner Baum" in Nürnberg-Kornburg. Ab 19:00 Uhr Begrüßung durch Brigitte und Rainer und gemeinsames Abendessen, danach gemütliches Beisammensein bei einem guten Bier bzw. Schoppen Wein.

Samstag, 14. Mai 2005

Am Morgen nach dem Frühstück Abfahrt um 9:15 Uhr mit dem Bus in die Fränkische Schweiz nach Pottenstein zum Besuch der Teufelshöhle. Sie gehört zu den größten Tropfsteinhöhlen Deutschlands und bietet eine großartige Grottenschau.

Anschließend weiter mit dem Bus nach Gößweinstein. Hier Besichtigung der Basilika, dabei das Eintreffen einer großen Wallfahrtsgruppe miterlebt.

Die Basilika wurde erbaut von Balthasar Neumann, im Fränkischen Raum jedem ein Begriff. Im nahen "Gasthof Scheffel" wurde das Mittagessen eingenommen. Ein kurzer Regenguss um die Mittagszeit konnte die gute Laune aller jedoch nicht beeinträchtigen. 

Weiter ging es zur Burg Pottenstein, das letzte Stück des Weges mussten wir zu Fuß zurücklegen. Tante Lotte hat den Anstieg mit Bravour gemeistert. Ein Teil der Gruppe besuchte die Burg, der Rest erklomm die höchste Erhebung und genoss den schönen Rundblick über die Fränkische Schweiz. Um 15.30 Uhr zurück in unser Hotel in Nürnberg-Kornburg.

Um 18:30 Uhr dann gemeinsames Abendessen. Hierzu hatten Brigitte und Rainer als Überraschung 16 Gäste aus Katzwang und Umgebung, alle mit dem Namen Peine, eingeladen. Es wurde viel diskutiert und erzählt, insgesamt ein schöner Abschluss dieses Tages.

Sonntag, 15. Mai 2005

Heute ging es mit Linienbus und U-Bahn zum Treffpunkt Lorenzkirche in Nürnberg zur Stadtführung. Die Tochter von Frieda Kanitz hatte sich dieser Aufgabe gestellt und sie mit viel Wissenswertem und auch Humorvollem gelöst. Einige Stationen waren die Lorenzkirche, das Heilige-Geist-Spital, die Frauenkirche, der schöne Brunnen, das Fambohaus. Danach Unterbrechung bei Nürnberger Rostbratwürsten (der Verfasser begnügte sich mit 12 Stück...!). Ein Teil der Gruppe besichtigte noch das Dürerhaus und die Kaiserburg.

Um 15:00 Uhr gemeinsame Rückfahrt nach Kornburg. Die Tagung des Familienverbandes begann um 17:00 Uhr, danach gemeinsames Abendessen und Ausklingen des Tages. Leider verließen bereits am Abend mehrere Gäste unser Treffen. 

Am nächsten Tag nach dem Frühstück dann Verabschiedung. Brigitte und Rainer ließen es sich nicht nehmen, auch dem letzten Gast Adieu zu sagen.

Unseren Gastgebern gebührt ein großes Lob für ihre hervorragende Betreuung. 

Allen Teilnehmern unseres 10. Treffens gute Gesundheit und eine gute Zeit bis Magdeburg.

               Walda und Rudolf